Sie befinden sich hier: Service / Kontakt / News / Archiv
Saturday, 21.10.2017

Neuigkeiten

< Wildobstausstellung im Botanischen Garten Schellerhau
Wednesday, 09.07.2014 08:58 Alter: 3 Years

Stecklinge der Alpenjohannisbeere


Im Mittel sind die Stecklinge etwa 15cm lang, zur Bewurzelung werden sie in sog. Jiffy's (Torfsubstrat) gesteckt und ins Gewächshaus gebracht.

In den vergangenen Tagen haben wir in fünf unserer Modellbestände der Alpenjohannisbeere Stecklinge (von je 20 Genotypen je Herkunft) geschnitten. Diese sollen nun angezogen und, in einer entsprechenden Versuchsanordnung ausgebracht, für phänologische Untersuchungen unter gleichen klimatischen Verhältnissen genutzt werden. Bisher sind diese phänologischen Bonituren (Austrieb und Blühzeitpunkt) vor Ort in den Modellbeständen durchgeführt worden. Unter gleichen Standorts- und Klimaverhältnissen werden nun auch Aussagen zum phänologischen Verhalten der verschiedenen Herkünfte untereinander möglich sein. Alle genutzten 'Mutterpflanzen' sind genetisch analysiert, sodass mögliche Ergebnisse der Phänologie mit der genetischen Struktur der Herkünfte bzw. Einzelpflanzen verglichen werden können.